Allgemeine Bedingungen

1. Umfang
2. Vertragsschluss
3. Preise und Zahlungsbedingungen
4. Liefer- und Versandbedingungen
5. Recht zum Rücktritt vom Vertrag
6. Eigentumsvorbehalt
7. Mängelhaftung
8. Realisierung von Aktionsgutscheinen
9 Geltendes Recht
10. Informationen zur Online-Streitbeilegung

1. Umfang
1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) der Firma „Świecznik Aleksandra, Joanna“ (nachfolgend „Verkäufer“ genannt) gelten für alle Verträge, mit denen der Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) der Verkäufer und der Verkäufer schließt die in seinem Online-Shop angebotenen Waren. Der Einbeziehung eigener Geschäftsbedingungen des Kunden wird widersprochen, es sei denn, es wurde etwas anderes vereinbart.
1.2 Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem überwiegend nicht gewerblichen oder selbstständigen Zweck abschließt.
1.3 Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Vertragsschluss
2.1 Die Präsentation der Ware, insbesondere im Online-Shop, stellt noch kein bindendes Angebot des Verkäufers dar
2.2 Der Kunde legt zunächst die ausgewählten Waren in den Warenkorb. Im nächsten Schritt beginnt der Bestellvorgang, in dem alle zur Abwicklung der Bestellung notwendigen Daten gespeichert werden.
Nach Abschluss des Bestellvorgangs erscheint eine Zusammenfassung der Bestell- und Vertragsdaten. Erst nach Bestätigung dieser Bestellung und der Vertragsdaten durch Anklicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb enthaltenen Waren ab.
Dieses Angebot kann der Kunde dem Verkäufer auch per Telefax, E-Mail, Post oder Telefon unterbreiten.
2.3 Der Verkäufer nimmt das Angebot des Kunden durch folgende mögliche Alternativen an:
– Zusendung einer schriftlichen Auftragsbestätigung oder Auftragsbestätigung in Textform (per Fax oder E-Mail)
oder
– Aufforderung zur Zahlung an den Kunden nach der Bestellung
oder
– Lieferung der bestellten Ware
Die erste angezeigte Alternative bestimmt die Annahmezeit.
Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden und endet mit dem Ablauf des fünften Tages nach Absendung des Angebots. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden nicht innerhalb der vorgenannten Frist an, wird das Angebot abgelehnt und der Kunde ist an seine Willenserklärung nicht mehr gebunden.

2.4 Wählt der Kunde zur Bezahlung seines Einkaufs die Zahlungsart „PayPal“ oder „PayPal Express“, gibt er sein Angebot durch Anklicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ab. Gibt der Kunde durch Anklicken dieses Buttons gleichzeitig einen Zahlungsauftrag an PayPal ab, erklärt der Verkäufer abweichend von den vorstehenden Bestimmungen, dass er mit Erteilung der Zahlungsanweisung das Angebot des Kunden annimmt.
2.5 Wählt der Kunde zur Bezahlung seines Einkaufs die Zahlungsart „Amazon Payments“, gibt er sein Angebot durch Anklicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ab. Für den Fall, dass der Kunde durch Anklicken dieses Buttons gleichzeitig einen Zahlungsauftrag an Amazon sendet, erklärt der Verkäufer abweichend von den vorstehenden Bestimmungen, dass er das Angebot des Kunden mit Erteilung des Zahlungsauftrags annimmt.
2.6 Der Vertragstext zwischen dem Verkäufer und dem Kunden wird vom Verkäufer gespeichert. Der Vertragstext wird in den internen Systemen des Verkäufers gespeichert. Der Kunde kann die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit auf dieser Seite lesen. Die Bestelldaten, Widerrufsbelehrung und Bedingungen werden dem Kunden per E-Mail zugesandt. Nach Abwicklung der Bestellung steht dem Kunden der Vertragstext über seinen Kundenlogin kostenlos zur Verfügung, sofern der Kunde ein Kundenkonto angelegt hat.
2.7 Alle Eingaben werden vor dem Anklicken des Bestellbuttons angezeigt und können vom Kunden vor dem Absenden der Bestellung eingesehen und durch Drücken der Zurück-Taste des Browsers oder der üblichen Maus- und Tastaturfunktionen korrigiert werden. Darüber hinaus stehen dem Kunden, sofern vorhanden, Korrekturbuttons zur Verfügung, die entsprechend gekennzeichnet sind.
2.8 Vertragssprache ist Deutsch.
2.9 Es liegt in der Verantwortung des Kunden, eine gültige E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme und Abwicklung der Bestellung anzugeben und die Filterfunktion einzurichten, damit E-Mails im Zusammenhang mit dieser Bestellung zugestellt werden können.

Warenkorb
Bitte wählen Sie eine Währung aus